Happy Gay Pride 2018

Marschner_Regenbogen
Jede Komödie nährte sich aus einer Tragödie, und jede Tragödie nährte sich aus einer Komödie. Gay People reden nicht gerne über den Tod - über ihre Toten. Gay People möchten keine sad People sein. Morgen werden sie stolz an der Parade teilnehmen. Die Zuschauer sollen die Trauer nicht erkennen. Das ist die Tragödie in der Komödie. Und doch sind die Toten da, denn jedes gebrochene Herz lässt das Licht hinein und hindurch. Harald Glööckler sagte in einem Interview: "Die Gesellschaft hat mir in meiner Kindheit nicht geholfen. Es ist mir egal, was die Gesellschaft heute über mich denkt." Die junge und noch unbekannte Janis Joplin, gefangen in den Strukturen ihrer Zeit, las in einer Zeitung: "Der häßlichste Mann ist Janis Joplin." Einer ihrer ältesten Freunde weint, als er diese Geschichte fast 50 Jahre später erzählt, weil er erinnert, dass sie an diesem Tag zerbrach. Ihr Licht strahlt. Es fließt durch die gebrochenen Herzen. Vor langer Zeit traf ich eine Frau in einer plüschigen Bar. Wir wurden gute Freunde. Martini starb einige Jahre später. Ihr Vater behandelte sie wie einen Jungen, nur, weil sie keine Kleider mochte. Wenn er mit anderen Menschen über seine Tochter sprach, wählte er die männliche Form: "Er lebt jetzt in Berlin." Es braucht keinen Mut, diese Geschichten zu erzählen. Es braucht Mut, diese Geschichten zu überleben. Morgen werden viele Menschen am Straßenrand stehen, die ihre echte Solidarität zeigen möchten. Morgen werden auch Menschen am Straßenrand stehen, die ihre Schlechtigkeit begründen müssen. Wenn man Dir morgen ein Lächeln schenkt, dann bilde Dir nichts darauf ein. Es ist die Komödie in der Tragödie. Und wenn man Dir morgen ein Lächeln schenkt, dann bilde Dir nichts ein. Toleranz ist abhängig. Kopf hoch. The Show must go on!