Oberflächen

Marschner_Crash-2
In der NDR Talkshow vom 3.2.17 werden die tollen Berliner und Stilikonen, Britt Kanja und Günther Krabbenhöft, belästigt, also befragt. Natürlich stellt man im Jahr 2018 noch immer die Frage nach dem Alter. Wahrscheinlich muss man in einer Talkshow die Frage nach dem Alter stellen, weil Zuschauer nicht wissen, dass Menschen älter werden. Beide Moderatoren wirken kluntig, punzig und spießig. (Das hat keine Übersetzung). Der üppige Ausschnitt von Barbara Schöneberger sagt: "Ich bin eigentlich nicht verheiratet. Ich bin total autonom." Der üppige Ring von Barbara Schöneberger sagt: "Zorry, ich bin hier die Moderatorin. Hubertus Meyer-Burckhardt lässt mich nur jünger aussehen, okhee!" Günther Krabbenhöft erzählt; und Ich finde, dass er 100% Bohemien ist: "Ich finde es schön, dass ich machen kann, was ich will!" Das ist ein toller Satz! Er ist erleichtert, dass er mit Freunden eine Patenschaft für ein Grab übernommen hat, das einen Paten braucht, weil dieses Grab keine Hinterbliebenen mehr hatte. Die Spuren der Geschichte bleiben damit ablesbar. Vor allem sieht man, wie prachtvoll Menschen zu Grabe getragen wurden. Günther Krabbenhöft erwähnt am Rande, dass alle Beteiligten dieses Grab restaurieren müssen - und dafür ruhen dann alle ebenso prachtvoll. Hubertus Meyer-Burckhardt wirkt ordinär. Er gleicht einem Trampeltier. Ich weiß! Es wirkt aber nur deshalb frech, weil er Preise gewonnen hat und beim NDR arbeitet: "Wie - restauriert - man - denn - ein - Grab!" Im Jahr 2017/2018 müssen Bildhauer, akademische Bildhauer und Steinmetze nicht wie Außerirdische besprochen werden, die mit einem AHAhhhh, das im Jahr 1970 kultiviert wurde, bestaunt werden. Ich habe massiv etwas gegen preisgekrönte Volksverdummung. Ich soll schließlich auch etwas gegen die Volksverrohung haben. Das muss bedeuten, dass gute Medienmacher an den Start kommen. Stell Dir vor, Du verlässt am Morgen die Wohnung…und Du kommst nie - mehr - wieder - zurück. Stell Dir vor, Du verlässt am Morgen die Wohnung…und Deine Familie wird Dich nie - wieder - sehen! Wenn Du Dich dafür öffnen könntest, wenn das möglich wäre, dann könntest Du einen winzigen Bruchteil von mir und meiner Arbeitsidee erkennen.