Trauernde und Politik

Das Ergebnis äußerst schlechter Politik ist die Umgangssprache mit Hinterbliebenen. Heute war eine Kundin auf einem städtischen Friedhof Berlins. Sie musste für ihre Mutter, eine Dame aus Frankreich, ein Grab aussuchen. "Hier hat aber noch nich' die Bestatterin angerufen. Die Bestatterin muss doch anrufen." Kein Intro. Kein Führungsstil. Keine Beileidsbekundung. Meine Kundin weinte. Die Mitarbeiterin schwieg, fand keine Worte, kein Taschentuch, keine Haltung. Eine Frau, die einen sinnfreien Text aufsagt, die keine nuancierten Töne produzieren kann, die kein Timbre hat, versucht nicht, ihre Defizite zu verbergen. Die Verwalterin, Angestellte eines extrem teuren Apparates, muss ihr Vorbild sein, andernfalls wäre dieses Gespräch anders verlaufen. Ich muss das schreiben, denn wann immer die FDP sagt, dass der Apparat verschlankt werden muss, sinken die Werte der Partei auf 5%. Die SPD versucht es jetzt auch mit einem Trio an der Spitze. Im Radio höre ich, dass Rihanna die reichste Frau der Welt ist. Monotone Fehltöne erinnern an eine Kanzlerin, der ich nicht mehr zuhören kann. Sie LANGWEILT mich zu Tode. Ihre Restriktion reduzierte stets Zufuhr von Energie. Ich bin froh, dass meine Nachfolgergenerationen ungehorsam sind, weil sie leben wollen. Sie treten nur verstaubte Türen ein und lüften den Muff und den Mief. In Spanien heben schrecklich ungepflegte Menschen ihren rechten Arm. Sie "trauern" am Grab von Franco. Ein Richter, der Franco umbetten lassen wollte, wurde von seinem Apparat suspendiert. Die einzige Antwort auf die Rechten in Europa sind die Grünen, wenn sie tatsächlich grün sind, also jenseitig von Joschka Fischer agieren; und die FDP. Europa wird ein grünes "Hotel", das Steuerfreiheiten genießen muss, denn Menschen in Europa finanzieren 2 Apparate - einen nationalen Apparat und einen europäischen Apparat. Journalisten selbst tragen Frau Kramp-Karrenbauer zu Grabe. Sie verbrennen ihren Namen. Die Beschreibung AKK ist an Dummheit nicht zu toppen. Trump insistiert. Er ist der wahre Leader für die Medien. Frau Schwesig wird die SPD ganz sicher nicht zum Leben erwecken, weil sie es nicht kann. Sie ist die Lösung jener Heuchler, die den Rechten stets in den Sattel halfen. Aydan Özo─čuz hätte die SPD zum Leben erwecken können. Sie wurde im geteilten Deutschland geboren. Sie stammt aus dem Bildungsbürgertum. Ihr Selbstbewusstsein ist nicht gespielt. Ihre Erfahrungen sammelte sie als Kind auch auf der Straße. Sie versteht die Probleme, die durch die Teilung Deutschlands entstanden sind, extrem gut. Sie ist in der politischen Landschaft DIE Europäerin. Ich unterstelle, dass sie Präsident Erdogan zum Wandel seines Landes inspiriert hätte. Die EU ohne die Türkei ist logischerweise nicht stimmig. Dümmliche Ziegenreime, gefördert in der öffentlich rechtlichen Anstalt, brachte die AfD gut nach vorne. Das erinnert mich an eine andere Hinterbliebene, die vor knapp 1 Jahr ihren Mann bestatten musste; beide politisch. Sie sagte: "Ich gehe in den Untergrund, wenn die Rechten aufpoppen!" Trauernde trauern also nicht nur. Sie werden aus dem Apparat heraus verletzt; und sie müssen sich über ferne Apparate Gedanken machen, weil Politik kostenintensiv versagt. Nicht ein Philosoph/Journalist kam bisher auf die verbindende Frage: "Wie hasszerfressen müssen Weltmächte sein, die uns, sogar über unsere Kinder, abhören, also bespitzeln?"